Sieg gegen Klagenfurt, Remis gegen Mödling

Stark hat das Bundesliga Wochenende am Samstag begonnen. Am Samstag stand es nach den ersten sechs Spielen gegen Klagenfurt bereits 6-0. Der Spielstand täuschte jedoch, da es viele enge Sätze gab, und diese mit etwas Glück gewonnen werden konnten. Lediglich das Mixeddoppel und das dritte Herreneinzel musste nach hartem Kampf jeweils in drei Sätzen an die Klagenfurter abgegeben werden.

Endstand am Samstag: 6-2
Am Sonntag kam mit AS Logistik Mödling, wie erwartet, ein härterer Brocken auf uns zu. Die Begegnung verlief sehr ausgeglichen, wobei wir in den knappen Spielen das Glück auf unserer Seite hatten. So behielten Lukas Weißenbäck und Vilson Vattanirappel in deren Einzeln in den entscheidenden Phasen die Nerven und konnten zwei Punkte holen.

Endstand am Sonntag: 4-4

„Ich bin mit der sportlichen Leistung der Mannschaft zufrieden. Am Sonntag hatten wir wirklich das Glück auf unserer Seite. Das zweite und das dritte Herreneinzel hätte genauso gut verloren werden können. Man hat gesehen wie ausgeglichen die Mannschaften sind. Das nächste Spiel findet gegen BSC 70 Linz am 29. November in Wien statt. Wenn wir unsere Leistung bringen, sollte ein Sieg möglich sein.“ gibt sich der sportliche Leiter von WBH Wien, Nico Kuhn, zuversichtlich.

 

Links

» Ergebnisse im Detail: WBH Wien – ASKÖ Kelag Kärnten 6-2

» Ergebnisse im Detail: WBH Wien – AS Logistik Mödling 4-4